Warum eigentlich passend?

Bist Du schon einmal Fahrrad gefahren, mit einem zu hoch oder zu tief eingestelltem Sattel?

Bist Du  schon einmal mit zu kleinen oder zu großen Schuhen einem Bus hinterhergelaufen?

Oder bist Du schon einmal mit einer zu großen Badehose schwimmen gegangen?

Bei Golfschlägern ist das das gleiche - nämlich ziemlich unangenehm!

Mache Dir das Spiel nicht noch schwerer als es ist.

Beim Golfschläger gibt es viele Dinge die zu einem Spieler passen können/sollten:

 

Griff: Griffstärke, Optik, Profil, Oberflächenbeschaffenheit, Gewicht

 

Schaft: Länge, Steifigkeit, Material, Biegeverhalten, Kickpoint (Biegepunkt) , Ausrichtung, Gewicht, Gewichtsverteilung, Torque (Verdrehung)

 

Schlägerkopf: Loft und Lie Winkel, Schwerpunkt des Schlägerkopfes, MOI des Schlägerkopfes (Massenträgheitsmoment), Schlagflächenstellung, Offset der Schlagfläche, Sohlenbeschaffenheit, Bulge and Roll (Wölbung der Schlagfläche bei Hölzern), Footprint, Farbe

Weitere wichtige Eigenschaften eines Schläger sind: Gesamtgewicht des Schlägers, Gesamtlänge, Massenträgheitsmoment (MOI), Schwunggewicht

Und am Ende wird es noch spannender: Wir dürfen 14 Schläger mitnehmen. Wie sieht es mit der Satzzusammenstellung aus? Wie groß sind meine Lücken (Gaps) zwischen den Schlägern? Welche Schläger brauche ich für welche Spielbereiche? Wie ist die Platzbeschaffenheit?